Freitag, 30. April 2021

Gelungene Aufräumaktion der Stadtwaldkids

Aufräumaktion der Stadtwaldkids
Foto: Kreisstadt Mettmann / Stadtwaldkids

Pressemeldung Stadt Mettmann vom 28. April 2021  

 

Unter Coronabedingungen ist es derzeit alles andere als einfach für die Stadtwaldkids, Aktionen zu organisieren, die regelkonform stattfinden können. Dennoch lassen sich die Kids immer wieder etwas einfallen, um etwas Abwechslung in den tristen Corona-Alltag zu bringen.

So haben sich vor kurzem zirka 100 Personen, davon etwa die Hälfte Kinder mit jeweils einem Erziehungsberechtigten, an der Freizeitanlage im Stadtwald unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln sowie mit Mund-Nasen-Schutz getroffen, um den Stadtwald von Müll und Unrat zu befreien.

„Wir haben selbstverständlich alle Kontaktdaten aufgenommen und dafür gesorgt, dass es bei der Materialausleihe kein Gedränge gibt“, berichtet Seraphine Börger von der städtischen Jugendförderung und Ansprechpartnerin für die Stadtwaldkids.

Das Material, das nach der Ausleihe desinfiziert und erst dann wieder ausgegeben wurde, hat der Baubetriebshof zur Verfügung gestellt. „Vielen Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Baubetriebshof, die sich natürlich auch um die Abholung und Entsorgung gekümmert haben“, betont Börger. „Insgesamt kamen vier große Säcke Müll und diverser Metallschrott zusammen.“

Die kleinen und großen Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuten sich über die gelungene und zugleich sinnvolle Abwechslung im Stadtwald und wollen die Aufräumaktion nun mehrmals im Jahr wiederholen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Gerne lesen wir Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass beleidigende oder diskriminierende Beitrage gelöscht werden.